Die Beliebtheit der Craniosacralen Therapie gründet auf ihrer sanften Behandlungsweise in Verbindung mit ihrer sehr umfassenden Wirkung.

Sie ist hilfreich bei

  • körperlichen Beschwerden, speziell bei Migräne, Tinnitus oder Neuralgien
  • Erkrankungen innerer Organe
  • schmerzhaft eingeschränkten Gelenken
  • chronischen Beschwerden nach Unfällen
  • seelischen Belastungsstörungen nach Traumata
  • allgemeiner körperlicher Unruhe, Schlafstörungen, hormonell oder stoffwechselbedingter Dysbalance

Diese feine Körperarbeit wendet sich, mit ihrer ausgleichenden und entspannenden Wirkung, gezielt an die faszialen Zentren des Körpers und an die knöchernen Anteile des Schädels (Cranium) bis hinunter zum Kreuzbein (Sacrum).

Chronische Belastungen, Stress, Unfälle oder Traumata haben Einfluss auf das gesamte System eines Menschen. Über diese Körpertherapie leite ich harmonisierende, ausgleichende Prozesse ein, die zu Ihrem Wohlbefinden beitragen. Verspannungen und Restriktionen werden gezielt geortet und auf sanfte Weise gelöst.

Entspannung und Wohlbefinden sind die herausragenden Merkmale dieser von mir angewendeten Therapie.


Die körperliche Wirkungsweise der Craniosacralen Therapie

Sie arbeitet über eine sanfte Mobilisation der Körperfaszien, des knöchernen Schädels sowie des Sacrums an den Ursachen der Beschwerden.

Restriktionen am Schädel und in den innenliegenden Faszien des Kopfes haben einen direkten Einfluss auf die hormonellen, vegetativen und neuronalen Systeme unseres Körpers.

Die Craniosacrale Therapie wirkt auf die innenliegenden „Faszien“ des Kopfes und harmonisiert dabei die Verbindung beider Gehirnhälften. Sie begünstigt eine bessere Durchblutung und fördert die Entspannung durch den positiven Einfluss auf das Hormonsystem.

Die sanfte Behandlung der großen Körperfaszien im Bereich des Beckens, des Zwerchfells, des oberen Thorax und des Schädels begünstigen die heilende Wirkung auf alle dort befindlichen inneren Organe, alle zugehörigen Gelenke und alle vaskulären, nervalen und muskulären Systeme.

Der Körper ist bestrebt, in ein harmonisches Gleichgewicht zu finden, und die Craniosacrale Therapie „hält ihm dafür die Tür auf“.


Die Ganzheitliche Heilwirkung der Craniosacralen Therapie

Das durale System des Gehirns steht über die Strukturen der Wirbelsäule in engem Kontakt mit dem Körper. Über Hirnhäute und Faszien sind diese mit den inneren Organen, den Muskeln und Gelenken in Verbindung. Über Hypophyse und Epiphyse werden die hormonellen und Stoffwechselvorgänge des gesamten Körpers gesteuert. So ist alles im Körper miteinander vernetzt.

Der physische Körper ist zudem von einem Energiefeld umgeben. In diesem energetischen System können sich „Energieknoten“ bilden, die einen störenden Einfluss auf den Körper haben und umgekehrt. „ Knoten“ können langfristig Erkrankungen auslösen

Im Zwischenhirn liegen Thalamus und Hypothalamus sowie das emotionale Zentrum, das limbische System. Nicht verarbeitete Emotionen können von dort über den benachbarten Hypothalamus hormonell auf die Gesundheit des Körpers wirken.

Eine Craniosacrale Behandlung kann alle körperlich-energetischen Anteile ausgleichen, indem sie die natürliche Beweglichkeit der Schädelknochen herstellt, Faszien in Kopf und Körper harmonisiert, „Energieknoten“ im Körpergewebe beseitigt und verhaftete Emotionen löst, um den Menschen in ein wohltuendes Gleichgewicht zurück zu bringen.

Kontakt & Buchung

Für Ihre Anmeldung oder Fragen senden Sie mir gerne eine Nachricht an praxispp@posteo.de oder rufen Sie mich persönlich an: 0162 9783080