Illumination

e-technik Übersetzt heißt Illumination „es Leuchten lassen“ oder „STRAHLEN“.

In der Therapie bezieht sich die Illumination auf das „Strahlen“ nach der Reinigung unserer Energiekörper.

Dabei geht es um die Reinigung von „emotionalen Schlacken“. Emotionale Schlacken sind Ablagerungen, die durch ungelöste Konflikte oder belastende Situationen im Energiefeld entstanden sind. Dabei ist es gleichgültig, wie lange ein Ereignis zurückliegt. Während einer Illumination werden diese Verunreinigungen aus den Chakren des Energiekörpers gelöst. Chakren sind Öffnungen des Energiekörpers. Sie stehen mit dem Nervensystem der Wirbelsäule in Verbindung, weshalb sie die Gesundheit unseres Körpers beeinflussen.

In der Praxis GANZHEIT-ICH wird medizinisch fundiertes Wissen aus der Psychokinesiologie mit den heilenden Erfahrungen der ganzheitlichen ILLUMINATION verbunden. Dabei greift die Therapeutin auf ihre über 10-jährigen Erfahrungen in diesem Gebiet zurück.
» mehr

Wie entstehen emotionale Schlacken aus medizinischer Sicht?

FlussManche Situationen und Ereignisse unseres Lebens bleiben in der Erinnerung unverarbeitet zurück und können dadurch unter Umständen unseren Körper psychosomatisch belasten.

Medizinisch betrachtet werden Erlebnisse normalerweise im limbischen System des Zwischenhirns verarbeitet und zum Großhirn weitergeleitet. Geschehnisse werden dabei bewusst verarbeitet. Wenn nicht, bleiben die Gefühle im limbischen System stecken. Häufig geschieht dies unter Schock oder wenn Gefühle „unterdrückt“ werden.

Der benachbarte Hypothalamus im Zwischenhirn bleibt von dieser „gefühlten Aufregung“ nicht verschont und steuert durch seine Stresshormone die inneren Organe in den „Sparmodus“, dabei werden sie weniger gut durchblutet.

Im „Lehrbuch der Psychokinesiologie“ von Dr. D. Klinghardt, erschienen im INK Verlag, gibt es dazu Bildmaterial - Wärmebilder innerer Organe vor und nach einer Behandlung - welches dies beweist.

Was geschieht bei der ILLUMINATION?

ChakrenDie ungelösten Konflikte haben ihre Energien über das entsprechende Chakra im Energiekörper gespeichert und nehmen von dort Einfluss auf die neuronale Versorgung des Körpers. Dieser zweifache Einfluss von Hypothalamus (Stoffwechsel) und Chakra (Nervensystem) auf den Körper, wird bei der ILLUMINATION in die Therapie einbezogen.

Während die Verarbeitung auf der bewussten Ebene stattfindet, löst sich die Verunreinigung aus dem betroffenen Chakra. Hierzu werden ganz bestimmte Triggerpunkte am Kopf sanft gedrückt.

In der Praxis GANZHEIT ICH können sie sich mit ganz persönlichen Themen, vertrauensvoll an die Therapeutin wenden.